Thales hat die Ozeane fest im Blick

Am 8. Juni  feiern wir den internationalen Tag des Meeres, um auf den Schutz der Ozeane aufmerksam zu machen. Thales-Technologie unterstützt die Beobachtung der Ozeane: So hat Thales Alenia Space sowohl die Sentinel-3-Satelliten gebaut als auch das Ocean and Land Colour Instrument (OLCI) sowie das Synthetic Aperture Radar Altimeter (SRAL) für die Satelliten geliefert. Die Satelliten liefern nun Daten über die Höhe des Meeresspiegels, die Temperatur und Farbe der Ozeane.

 

 

Der World Oceans Day findet jährlich zu Ehren der Ozeane statt, welche wesentlich für unser Leben auf Erden sind: Sie ernähren uns, versorgen uns mit  Sauerstoff und regulieren das Klima. Verändern sich die Ozeane, hat das drastische Auswirkungen für uns: Die Ozeane haben Einfluss auf den Wärmekreislauf unseres Planeten. Meeresströmungen transportieren warmes Wasser wie ein Förderband und beeinflussen so unser Klima. Schmelzende Gletscher führen zu einem Anstieg des Meeresspiegels. Steigende Wassertemperaturen führen zu Lebensraumverschiebungen diverser Arten, Korallensterben oder auch zu einer verstärkten Algenblüte. Eine übermäßige Anzahl an Blaualgen verursacht zum Beispiel sauerstoffarme und lebensfeindliche Zonen. Daher ist es wichtig, die Veränderungen der Ozeane zu detektieren und zu analysieren.

Die Sentinel-3-Satelliten kreisen seit dem 16. Februar 2016 (Sentinel-3A) beziehungsweise dem 25. April 2018 (Sentinel-3B) in etwa 800 Kilometern Höhe um die Erde. Die Sentinel-3-Satelliten sind mit vier wesentlichen Instrumenten ausgerüstet, um Veränderungen der Ozeane zu beobachten:

•    Ocean and Land Colour Imager (OLCI)*
•    Synthetic Aperture Radar Altimeter (SRAL)*
•    Sea and Land Surface Temperature Radiometer (SLSTR)
•    Microwave Radiometer (MWR)

Thales Ocean and Land Colour Imager (OLCI)

Durch den OLCI lässt sich die Oberflächenfarbe des Ozeans genau erfassen, welches der Überwachung der Wasserqualität und der Aufdeckung von Umweltverschmutzungen dient. Das Instrument erfasst dabei in 21 Spektralkanälen die Ozeanfarbe und erstellt Ozeanfarbdaten, die dabei helfen, den Klimawandel zu überwachen: Die Ozeanfarbe ist eine der sogenannten Essential Climate Variables (ECV) der World Meterological Organization, welche die Veränderungen der biologischen Aktivitäten der Meeresschichten analysiert.

Thales Synthetic Aperture Radar Altimeter (SRAL)

SRAL misst die Höhe des Meeresspiegels, entscheidende Wellenhöhen, die Windgeschwindigkeit und die Meereseishöhe und -dicke. Aus den erhobenen Daten des Radarhöhenmessers lassen sich dann Karten der Meeresspiegelhöhe und -topografie ableiten. Für Wissenschaftler ergibt sich daraus die Möglichkeit, auf die Struktur und Variabilität der globalen Ozeanzirkulation zu schließen, um anhand dessen, die Klimavorhersagemodelle anzupassen.

Sea and Land Surface Temperature Radiometer (SLSTR)    

SLSTR erfasst die Oberflächentemperaturen der Land- und Meeresoberflächen. Dabei misst das Instrument in neun Spektralkanälen mit einer Genauigkeit von bis zu 0,3 Grad Celsius und ermöglicht Klimaforschern, Klima- und Wettermodellierungen zu erstellen und anzupassen.

Microwave Radiometer (MWR)

Das MWR übermittelt Informationen zum atmosphärischen Wasserdampf und Wolkenwassergehalt der Erde. Des Weiteren liefert es Emissions- und Feuchtedaten der Landflächen und dient dazu, Eisflächen zu charakterisieren.

 

Über die Mission

Die geplante Missionsdauer von Sentinel-3 beträgt sieben Jahre. Jedoch ermöglicht die Treibstoffmenge eine Verlängerung der Mission um weitere fünf Jahre.

Thales Alenia Space leitete das Konsortium von rund 100 Unternehmen, die am Bau und der Entwicklung des Satelliten beteiligt waren. Betrieben werden diese von der ESA und von EUMETSAT, der Europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten.

Die Sentinel-Flotte besteht aus den Typen Sentinel 1-6. Sie ist Teil des Copernicus-Programmes, das ambitionierte Erdbeobachtungsprogramm, der Europäischen Kommission. Weitere Informationen zu den Sentinel-Satelliten bietet die Internetseite der ESA.

*Diese Instrumente sind Technologien von Thales.