Richtfest für neues Thales-Marinekompetenzzentrum

Neubau ist Meilenstein für neu ausgerichtete Naval-Organisation

Rund vier Monate nach Beginn der Bauarbeiten steht der Rohbau für das neue Thales-Marinekompetenzzentrum am KIWI Tower in Kiel. Am 14. Juni schwebte der Richtkranz über den Köpfen von rund 250 Gästen – Kunden, Partnern, Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Thales Deutschland. 

Dirk Cordes und Sven Jahnke, Geschäftsführer der Dirk Cordes Beteiligungsgesellschaft, Frank Bowmann, Geschäftsstellenleiter von Goldbeck Nord in Kiel, Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel und Andreas Frey, Director Naval Thales Deutschland und in dieser Funktion verantwortlich für die Thales-Standorte Kiel und Wilhelmshaven, konnten gemeinsam mit ihren Gästen die Vollendung eines wichtigen Bauabschnitts feiern.
 

Thales Group - Richtfest Kiel

Dirk Cordes, Geschäftsführer der Dirk Cordes Beteiligungsgesellschaft, zeigte sich als Bauherr erfreut über den Projektverlauf: „Von den ersten Arbeiten am KIWI Tower bis zum fertigen Rohbau einer modernen Gewerbeimmobilie vergingen hier am Kiel-Kanal nur wenige Monate. Das ist eine großartige Leistung aller Beteiligten, die mit harter Arbeit aber auch mit der Freude am gemeinsamen Ziel, dem fristgerechten Einzug unseres Mieters Thales Deutschland, verbunden war. Wir liegen im Zeitplan und freuen uns bereits jetzt auf die Einweihung Anfang 2019.“

Frank Bowmann, Geschäftsstellenleiter von Goldbeck Nord, unterstrich ebenfalls die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und stellte fest: „Bauvorhaben dieser Komplexität sind nur mit partnerschaftlichem Engagement, einem guten Zusammenspiel, Vertrauen und einem fairen Miteinander zwischen Bauherren, ausführendem Bauunternehmen und dem zukünftigen Mieter möglich. Bei diesem Projekt funktioniert dies in vorbildlicher Weise. Wir sind stolz auf das Geleistete und haben viele Gründe zum Feiern. Das heutige Richtfest ist äußeres Zeichen dieser Freude.“

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel, Dr. Ulf Kämpfer, hob in seiner Ansprache hervor: „Auch wir freuen uns natürlich sehr über diese Investition. Kiel ist der führende Standort der maritimen Wirtschaft in Deutschland und Thales unterstreicht das durch die Entscheidung, im Stadtteil Wik ein modernes Kompetenzzentrum aufzubauen. Das ist eine gute Standortentscheidung. Im direkten Umfeld werden in den nächsten Jahren weitere Investitionen in Wohnen und Gewerbe getätigt werden, so dass die Wik weiter an Attraktivität gewinnen wird.“ 

Andreas Frey, Director Naval Thales Deutschland, warf einen Blick in die Zukunft: „Der Neubau unseres Thales-Marinekompetenzzentrums ist ein Meilenstein für unsere neu ausgerichtete Naval-Organisation, in der die Beschäftigten in Kiel und Wilhelmshaven in gemeinsamen Teams unsere Marinekompetenz weiter ausbauen werden. Damit können wir zukunftssichere und profitable Kundenlösungen für Einsatzführungssysteme, U-Boot- und Marinekommunikationslösungen entwickeln und sowohl den nationalen Markt als auch  internationale Kunden unterstützen. Durch standortübergreifendes integriertes Arbeiten haben wir Zugriff auf das Portfolio der Thales Gruppe und können damit erstklassige Produkte und weiterentwickelte Serviceangebote anbieten. Dabei unterstützt uns hier in Kiel zukünftig ein attraktives und hochmodernes Arbeitsumfeld.“
 

Thales Group - Kiel Richtfest 2b

Rund 6.000 m2 Bruttogeschossfläche – neben Operativ- und Logistikflächen zwei Etagen mit rund 3.200 m2 Bruttogeschossfläche für die Büronutzung in einem modernen Open Space-Konzept – wurden innerhalb von wenigen Monaten von einer abstrakten Größe zu einem begehbaren Bauwerk. Mit dem fertiggestellten Rohbau ist die Hülle des Gebäudes komplett und das Richtfest markiert somit auch den Startschuss für die Ausbauten im Inneren des Gebäudekomplexes.