Thales liefert ADS-B Netzwerk nach Neuseeland

Thales wurde von Airways New Zealand, Neuseelands Flugsicherungsbehörde (Air Navigation Service Provider, ANSP), die den gesamten Flugverkehr im Land überwacht, mit der Lieferung eines landesweiten ADS-B-Netzes beauftragt. 

Der Auftrag wurde im Rahmen einer internationalen Ausschreibung nach einer Reihe von Tests vergeben. Das ADS-B Netzwerk, das Thales bereitstellt, umfasst 28 Standorte, die mit Bodenstationen ausgerüstet sind. So wird eine vollständige Überwachung des Luftverkehrs in Gebieten mit eingeschränkter Radarabdeckung wie Hawke's Bay, Gisborne und einem Großteil der Westküste der Südinsel gewährleistet. 

Airways New Zealand zählt zu den besten 5 Prozent der effizientesten ANSPs der Welt und hat vor kurzem eine Reihe von Verbesserungen umgesetzt, die In-Flight-Verzögerungen von drei Minuten auf weniger als 23 Sekunden reduziert haben. So sparen die Airlines rund 16 Millionen Dollar pro Jahr ein. Diese Maßnahmen sind angesichts der signifikanten Zunahme der Passagierzahlen im Land notwendig, die voraussichtlich bis 2022 4,5 Millionen pro Jahr übertreffen werden.

Airways Neuseeland hat deshalb auch die ADS-B Technologie als wesentlichen Baustein identifiziert, um die operative Exzellenz zu erhalten. Es ermöglicht ein detaillierteres Bild vom Luftraum als bisher mit Radaren. Zusätzlich zur Optimierung des Flugverkehrs wird die ADS-B-Technologie dazu beitragen, die CO2-Emissionen zu reduzieren. 

Zur Pressemeldung (auf Englisch)