Mit der Übernahme von Gemalto wird Thales zum weltweit führenden Unternehmen für digitale Identität und Sicherheit

•    Thales (Euronext Paris: HO) hat heute die Übernahme von Gemalto (Euronext Amsterdam und Paris: GTO) abgeschlossen und ist damit weltweiter Marktführer für digitale Identität und Sicherheit.
•    Mit Gemalto deckt Thales die gesamte kritische Entscheidungskette im digitalen Bereich ab, von der Datengenerierung durch Sensoren bis hin zur Entscheidungsunterstützung in Echtzeit.
•    Durch die Übernahme erhöht sich der Umsatz von Thales auf 19 Milliarden Euro und das Volumen für die eigenfinanzierte Forschung und Entwicklung auf 1 Milliarde Euro pro Jahr. Das erweiterte Unternehmen beschäftigt 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 68 Ländern.
 
 
Mit der Übernahme von Gemalto durch Thales, abgeschlossen innerhalb von 15 Monaten zu einem Wert von 4,8 Milliarden Euro, entsteht eine Unternehmensgruppe einer neuen Größenordnung. Diese wird mit 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum weltweit führenden Anbieter für digitale Identität und Sicherheit. Das erweiterte Unternehmen Thales wird die gesamten Technologien umfassen, die der kritischen Entscheidungskette für Unternehmen, Organisationen und Regierungsbehörden zugrunde liegen. Unter Einbeziehung der Kompetenzen und Technologien von Gemalto wird Thales sichere Lösungen entwickeln, um die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft zu bewältigen. Dazu zählen beispielsweise die Flugsicherung unbemannter Luftfahrzeuge, Daten- und Netzwerk-Cybersicherheit, die Sicherheit an Flughäfen sowie die Sicherheit von Finanztransaktionen.
 

Durch diesen Zusammenschluss entsteht ein weltweit führender Anbieter mit einem konkurrenzlosen Portfolio für digitale Identität und digitale Sicherheitslösungen, die auf Technologien für Biometrie, Datenschutz und Cybersicherheit basieren. Thales liefert seinen Kunden somit nahtlos integrierte Angebote. Zu diesen Kunden zählen Betreiber kritischer Infrastrukturen, wie zum Beispiel Banken, Telekommunikationsanbieter, Regierungsbehörden, Energieversorger und Unternehmen anderer Branchen, die sich den Herausforderungen der Identifizierung von Personen und Objekten und der Datensicherheit stellen müssen.

Forschung und Entwicklung: Die Welt von morgen erschaffen

Thales und Gemalto teilen die Leidenschaft für fortschrittliche Technologien. Sie bilden die gemeinsame Basis und den Schwerpunkt für 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Forschung und Entwicklung (F&E) stehen im Zentrum der neuen Gruppe, die allein dafür 3.000 Wissenschaftler und 28.000 Ingenieure beschäftigt. Thales entwickelt modernste Technologien, die seit Jahrzehnten auf der ganzen Welt anspruchsvolle Kundenanforderungen erfüllen. Heute ist die Gruppe ein riesiges Labor, in dem die Welt von morgen geschaffen wird und verfügt über ein Portfolio von 20.500 Patenten; allein 2018 wurden mehr als 400 neue Patente angemeldet.

Technologische Synergien

Das zusammengeführte Unternehmen wird die komplette kritische Entscheidungskette in einer immer stärker vernetzten und gleichzeitig angreifbaren Welt abdecken. Zum Leistungsumfang gehören Softwareentwicklung, Datenverarbeitung, die Entscheidungsunterstützung in Echtzeit, Konnektivität und End-to-End-Netzwerkmanagement.

Mit einemjährlichen Budget von 1 Milliarde Euro für eigenfinanzierte Forschung und Entwicklung, wird die Gruppe auch künftig Innovationen in ihren Schlüsselmärkten hervorbringen und dabei insbesondere auf ihr erstklassiges digitales Know-how in den Bereichen Internet der Dinge, Big Data, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit zurückgreifen. Diese Bereiche sind ebenso vielfältig wie das Portfolio der Gruppe:

•    Bankwesen: Big-Data-Analysen
•    Verteidigung: Biometrie
•    Luftfahrt: Flugsicherung unbemannter Luftfahrzeuge
•    Transportation: Internet der Dinge
•    Raumfahrt: Internet der Dinge
•    Telekommunikation: Big-Data-Analysen#

Stärkere globale Präsenz

Nach der Übernahme wird Gemalto den Bereich „Digital Identity and Security“ (DIS) bilden, eine der sieben globalen Geschäftseinheiten von Thales. Gemalto wird mit allen zivilen Kunden und mit Kunden aus dem Verteidigungbereich der Unternehmensgruppe zusammenarbeiten und die industrielle Präsenz in 68 Ländern deutlich stärken. Thales wird seine Aktivitäten in Lateinamerika (2.500 Mitarbeiter, vorher 600) deutlich ausbauen und seine Präsenz in Nordasien (1.980 Mitarbeiter, vorher 700), Südostasien (2.500 Mitarbeiter, vorher 800) und Indien (1.150 Mitarbeiter, vorher 400) sowie Nordamerika (6.660 Mitarbeiter, vorher 4.600) erheblich ausweiten.

 

„Mit Gemalto, einem weltweit führenden Unternehmen für digitale Identifikation und Datenschutzes, hat Thales eine Reihe von Technologien und Kompetenzen erworben, die sich in hohem Maß ergänzen. Diese finden Anwendung in allen unseren fünf vertikalen Märkten, die heute in die Bereiche Luftfahrt, Raumfahrt, Transportation, digitale Identität und Sicherheit sowie Verteidigung und Sicherheit neu definiert werden. Diese intelligenten Technologien unterstützen Menschen dabei, in entscheidenden Momenten die beste Entscheidung zu treffen. Die Übernahme ist ein Wendepunkt für die 80.000 Mitarbeiter der Gruppe. Gemeinsam schaffen wir ein gigantisches Unternehmen im Bereich digitale Identität und Sicherheit, das in der Lage ist, sich weltweit in der ersten Liga zu behaupten.“ Patrice Caine, Chairman und CEO von Thales

Über Thales

Die Menschen, denen wir unser Leben anvertrauen, vertrauen auf Thales. Unsere Kunden haben ehrgeizige Ziele: Sie wollen das Leben noch besser und sicherer machen. Die Kompetenzen und der kulturelle Hintergrund unserer Experten sind in ihrer Vielfalt einzigartig. Sie befähigen uns dazu, außergewöhnliche und leistungsfähige technische Lösungen zu entwickeln, die die Welt von morgen schon heute Wirklichkeit werden lassen. Ob in den Tiefen des Meeres oder des Alls und des Cyberspace – wir unterstützen unsere Kunden dabei, kritische Situationen schnell zu erfassen und effektiv zu handeln. Dadurch können sie die zunehmende Komplexität bewältigen und im richtigen Moment die richtige Entscheidung treffen.

Mit 80.000 Beschäftigten in 68 Ländern erzielte Thales 2018 einen Umsatz von 19,0 Milliarden Euro.