Digitale Transformation für die norwegische Eisenbahn

Bane NOR verlässt sich bei seinem Modernisierungsprogramm auf Expertise von Thales

Norwegen hat große Pläne für seinen Schienenverkehr: Um dessen Attraktivität zu erhöhen und die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorteile einer effizienten Eisenbahn zu nutzen, erneuert Bane NOR sein Signalsystem, das auf dem ERTMS-Standard beruht. Um den zukünftigen Anforderung gerecht zu werden, wird ein neues und technologisch fortschrittliches Verkehrsmanagementsystem (TMS) benötigt. Dabei setzen die Norweger auf die Expertise von Thales und haben das Unternehmen Ende Februar mit der Umsetzung des TMS beauftragt.

Bane NOR, langjähriger Thales-Kunde, verlässt sich bei seinem ambitionierten Modernisierungsprogramm auf die nächste Generation von ARAMIS, dem Verkehrsmanagementsystem aus dem Hause Thales. ARAMIS ist eine ausgereifte und zuverlässige Lösung, die täglich mehr als 50.000 Züge in 17 Ländern verwaltet, einschließlich Deutschland, Österreich, Portugal, Dänemark und Großbritannien. Die Norwegische Bahn wird zukünftig von einer bewährten und skalierbaren Lösung profitieren, die sich an ein wachsendes und sich entwickelndes Netz anpassen und den Bedarf des Landes für die nächsten 25 Jahre decken kann. ARAMIS wurde technisch überarbeitet, ist plattformübergreifend, cybergesichert und Cloud-fähig.

Darüber hinaus sind die Tools der Thales TMS-Lösung automatisiert und ermöglichen es, das Netzwerk bei minimalem Bedienereingriff kontinuierlich nahe an seinem theoretischen Maximum zu betreiben. Zudem hilft ARAMIS seinen Betreibern, insbesondere das komplexe Gleichgewicht zwischen der Maximierung des zeitgerechten Betriebs von Zugdiensten mit Kapazität, Energieeffizienz und Kostenreduzierung zu optimieren und gleichzeitig ein hervorragendes Passagiererlebnis zu bieten.

“Bane NOR hat große Ambitionen und möchte beim Thema Digitalisierung zu den führenden  Eisenbahnbetreibern der Welt gehören. Wir freuen uns sehr, dies mit dem weltweit modernsten TMS-System zu gewährleisten. Unsere Lösung wird die Pünktlichkeit des Zugverkehrs verbessern und die Mobilität von Personen und Gütern im ganzen Land erleichtern. Gemeinsam werden wir die Entwicklung des Schienennetzes sicherstellen und zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung und Digitalisierung Norwegens beitragen.”

Dr. Yves Joannic, Mitglied der Geschäftsführung von Thales Deutschland, Vice President Business Line Main Line Signalling